Die Karlsburg

 
Category:
Geschichte & Geschichten, Sehenswürdigkeiten
About

Manchmal, wenn man im Winter auf der Straße nach Rheinböllen unterwegs ist, sieht man sie flüchtig – und meist zufällig – im vorbeifahren. Auch wer zu Fuß im Wald zwischen Seibersbach und Rheinböllen unterwegs ist, sieht sie nicht immer auf Anhieb: Die Karlsburg.

Natürlich ist sie – wie es sich für Sehenswürdigkeiten in und um Seibersbach gehört – in keinster Weise ausgeschildert, es gibt keinerlei Hinweise und natürlich auch keine Informationen oder Erläuterungen vor Ort…

Die romantische Ruine thront auf Felsen gegenüber des heutigen Steinbruchs der Grube Alexandra über dem Guldenbach. Sie wurde offenbar im 19. Jahrhundert als romantisches Jagdschlösschen vom Industriellen Carl Puricelli errichtet. Ihm und seiner Familie gehörte nicht nur der Wald sondern auch die Rheinböller Hütte, in der viele Seibersbacher beschäftigt waren.

Im Stil seiner Zeit ließ er sein Jagdschlösschen im historisierendem neo-gotischen Stil errichten. Es sollte so an eine alte Ritterburg erinnern, was ihr auch heute noch prächtig gelingt.

 

Zurück zur Übersicht „Leben in Seibersbach“ oder zur Übersicht „Urlaub in Seibersbach“